Wurzelzieherfamilie

Die Wurzelzieherfamilie

Am  01. 03. 13 breitete die Seele von Anna-Elisabeth Ophelia Gollegger ihre Flügel aus und streifte den physischen Körper ab. Kurz zuvor bat mich Anneliese, wie sie von uns genannt wurde, ihre “Vision” umzusetzen. Sie erzählte mir:

In der Zeit, als sich mein Wasserbauch wölbte, wie bei einer hochschwangeren Frau, hatte ich einen seltsamen Traum. Das Bild begann mit einer kleinen Versammlung, mit dazu gehörendem Lärm, in einer undefinierbaren Räumlichkeit. Zwei Fremde kamen hinzu und eine Stimme rief lauthals: “Herr Bürgermeister.” Der Angesprochene (lassen wir das “Bürger” weg, nennen wir ihn kurz Meister) reagierte prompt und begann zu fragen, was denn unsere Probleme wären. Das ging so durcheinander, bis der Meister fragte: “Kennt ihr das Wurzelziehen?” “Nein, nein, niemand.” Darauf stellte er uns seinen Begleiter, den Wurzelmann, vor: Ein schmaler Jüngling, hoch aufgeschossen, etwas verwachsen, mit einem freundlichen Gesicht, mit auffallend rosarot-orangen Wangen. Das eine grüne Auge stand etwas höher als das andere; ein zarter Teint; drei blonde Haarschöpfe, in kürzeren und längeren Büscheln; ein Spenzerl ohne Ärmel. Seinen unteren Bereich konnte ich nicht sehen, weil er hinter der Menge stand.

wurzel (10)wurzel (7)

Nachdem wir uns im Blickkontakt einander angefreundet hatten, begann der Meister zu erzählen: Der Wurzelmann gehört zu einer Naturwesengruppe, die es in unendlicher Zahl, unter und auf der Erde gibt. Die Aufgabe von Naturwesen ist, wie es die Bezeichnung anzeigt, der Natur dienlich zu sein, ihr Wachstum und ihre Fruchtbarkeit zu fördern, um dadurch ihre Nutzbarkeit für Mensch und Tier zu vervielfachen. Der Wurzelmann, ein feinstoffliches Lichtwesen, streckt also seine Lichtwurzeln, als Verlängerung der grobstofflichen Pflanzenwurzeln, dahin, wo Energien aus der Erde für seinen Schützling zu holen und anzusaugen sind. Daher der Name “Wurzelziehen”.

Was sind das für Energien im Inneren der Erde, an denen zu ziehen, wir die Wurzellichtwesen ermuntern und bitten sollen? Nun, dazu habe ich schon einiges gelernt und im Gedächtnis abgespeichert:
Die Erde ist ein Heilungsplanet. Als solcher steht er in Resonanz mit der Schwingungsqualität von Hyperborea. Hyperborea strahlt seine kosmischen Heilsenergien gezielt aus. Mutter Erde saugt die Heilsenergien dankbar in sich auf und speichert sie im grünen Turmalin in den Tiefen der Erde ab. Da stehen sie, Mensch, Tier und Natur in Depotform zur Verfügung.

wurzel (14)wurzel (15)

Nehmen wir an, unsere feinstofflichen Wurzellichtwesen gehen in ihrer Aufgabe voll auf, weil wir sie darum gebeten haben und immer wieder erneut darum bitten. Dann sehen wir folgendes Bild: Die Vegetation ergrünt, erstarkt und erblüht zu voller Pracht. In der Folge reifen die Früchte unbeschadet zur höchsten Form aus, vollendet in Geschmack, prall an Nährstoffen, Vitaminen und Spurenelementen. Wer sich von solcher Qualitätstafel ernährt, kann sicher sein, dass sich der Prozess der Gesundung, Heilung und Verjüngung bei ihm fortsetzt.

Das eine muss uns auch klar sein: Wenn wir Gift und Chemie verspritzen, lähmen wir unsere Naturwesen. Es bedarf eines Prozesses der Ausleitung und Neutralisierung von Giften und anderem Zeugs, sowie die gleichzeitige Neubelebung und Aktivierung der gelähmten, feinstofflichen, hilfreichen Naturwesen. Die Erde ist unsere Mutter. Sie hat immer auf unsere Einsicht gehofft. Und siehe da, die Menschen besannen und besinnen sich, immer mehr, immer mehr, immer mehr. Diese Pioniere der Neuen Zeit, so wollen wir sie nennen, befinden sich heute an allen Enden und Ecken der Welt, um den Energien der Neuen Zeit, Tür und Tor zu öffnen.

wurzel (4)wurzel (16)

Deshalb finde ich es zeitgemäß, das unsichtbare Wurzelziehervolk, samt seiner Geschichte in die Manifestation zu rufen, um sie zu lieben, zu ehren und sie zu bitten, ihre  Lähmung abzuschütteln und sich ihrer gottgegebenen Aufgabe weltweit neu zu widmen – so wie einst im Paradies! Geben wir ihnen ein Plätzchen in unseren Herzen, in unseren Räumen, in unseren Gärten und bei den Zwergen. So können sie mit ihnen zusammenarbeiten und sich mit ihnen ergänzen.
Und so stelle ich vor: Papa Wurzel, Mama Aprico und die vielen Kinderlein! Herzlich willkommen Neue Zeit, willkommen, willkommen weltweit!
(Anna-Elisabeth Ophelia Gollegger)

Nachdem ich einige Zeit über die Umsetzung gebrütet habe, begegnete mir in Claudia Grothues, einer lieben Filzkünstlerin, die richtige Partnerin, um der Wurzelzieherfamilie, Leben einzuhauchen.

Somit können wir Annelieses Wunsch erfüllen und euch voller Freude die Wurzelzieherfamilie präsentieren:

Papa Wurzel Wurzelzieher/€ 28,–:
Mama Aprico Wurzelzieher/€ 28,–:
Wurzelzieher Kinder/€ 3,– pro Stück:
Wurzelzieher Wohn- und Kuschelhöhle: klein € 59,–/groß € 69,–  

Wurzelzieher-Teppich, klein € 18,–/mittel € 25,–/groß € 32,–: Die Teppiche haben 4 Wurzelzweige, weil die Vier, die Zahl der Materie und der Erde ist. Die Teppiche dienen nicht nur als Tischschmuck, Altarunterlage und Spielwiese für die Wurzelzieherfamilie und andere Naturwesen, sondern sind auch unserer Erdung behilflich. Sie geben uns, wenn wir uns darauf stellen oder setzen, Halt und Stabilität und lassen unsere Wurzeln wachsen. Sie sind eine wunderbare Grundlage, im wahrsten Sinne des Wortes, für Erd- und Baummeditationen. Sie erinnern und unterstützen uns, über unsere Erdverbindung, all das, was uns nährt, in unser System zu ziehen, für unser Wachstum zu nützen und dann weiterzuschenken – so wie es die Wurzelzieherfamilie tut.

wurzel (6)wurzel (12) 

Die Wurzelzieher können bei uns direkt im U7 erstanden und abgeholt oder bei Claudia bestellt werden, die sie auch gerne versendet. Jedes Teil ist natürlich ein handgefertigtes Unikat. Von jedem einzelnen Verkaufserlös gehen 10 %, auf Annelieses Bitte, an Ärzte ohne Grenzen. Der Rest ist eine Zeit-, Arbeits- und Materialentschädigung für Claudia.

Wir danken Anneliese für ihre wunderbare Vision. Möge sie in ihrer neuen Heimat glücklich sein. Von der geistigen Welt weiß ich, dass sie zur Zentralsonne zurückgekehrt ist Wie lange auch immer sie dort bleiben wird, strahlt sie ihr Licht nach wie vor bis zu uns, so wie ihre sonnige Anwesenheit jeden Raum, den sie betrat, erhellte, als sie noch in ihrem physischen Körper unter uns weilte.

Kontakt- und Bezugsadressen:

Dipl.oec.troph.(FH) Claudia Grothues
Villandererweg 7, A-6067 Absam
Tel.: 0043/699/19002637
email: smile@claudia-grothues.at
Homepage: www.claudia-grothues.at

wurzel (11)wurzel (9)

Botschaft  der Wurzelzieherfamilie:
Geliebtes Menschenkind, gehe hinaus in die Natur und erkenne, die Liebe und die Weisheit, die darin verborgen ist, und dir Antworten auf alle deine Fragen gibt und alles schenkt,  was du benötigst, um zufrieden und glücklich auf dieser Erde und mit dieser Erde Leben zu können. Öffne dein Herz und atme tief ein und aus. Folge uns hinein in das Leben in Fülle und Freude. Spiele mit uns, tanze mit uns, lache mit uns, trinke mit uns, den silbernen Schein des Mondenlichtes und wärme dich im Lichte der Sonne, die dich beflügelt, groß und kraftvoll zu sein. Tue all dieses in der Verbindung mit deiner Mutter, die Gaia ist, in der Verbindung mit deinen Wurzeln, die tief sind – so tief sein dürfen. Eine Pflanze wächst, weil sie Wurzeln hat, ein Baum wächst, weil er Wurzeln hat, ein Mensch wächst, weil er Wurzeln hat. Wir geben dir Lebenskraft. Wir geben dir Geborgenheit. Wir geben dir Zuversicht. Wir geben dir das Gefühl der Verbundenheit. Wir erfüllen dich mit Lebensfreude. Unsere Magie und unser Zauber segnet dich und dein Heim. Wir bilden eine Regenbogenbrücke von Herz zu Herz, von unserem Reich zur Menschenwelt – möge sie allezeit leuchten und frei zugänglich sein. Mögen wir gemeinsam das Paradies auf Erden schaffen – aus tiefer Hingabe zum Leben, zu Gaia und der Schöfpung! Unsere Leichtigkeit durchdringt und umgibt dich. Lass uns beginnen! Sei gesegnet. Amen.